Fotos News

Russische Meisterschaft: Krimi auf dem Eis

Das Niveau der russischen Meisterschaften im Eiskunstlauf könnte bei einigen Disziplinen das Niveau einer Weltmeisterschaft gleichen. Wenn man die Noten vergleicht, fehlen einem die Worte. Die ersten 14 Plätze in der Damenkonkurrenz liegen oberhalb der 180 Punkte Grenze. Die Siegerin Kamila Valieva hat sage und schreibe stolze 283,48 Punkte erreicht. Damit kann man diesen Wert einfach stehen lassen und nicht mal ansatzweise versuchen, mit Werten bei anderen Nationalmeisterschaften vergleichen.

Vor allem im Frauenwettbewerb ging es um Alles oder Nichts. Leider konnte Liza Tuktamysheva, die wie in einigen russischen Foren nachgezählt wurde, bei 14 russischen Meisterschaften mit dabei war, nur den 7. Platz erreichen. Und das mit 224,40 Punkten. Ob sie nun zu den olympischen Spielen fährt, ist fraglich.

Ergebnisse:

Damen

Paare

Herren

Tanzen

Veronika Potaturko hat für Long-Program alles live miterlebt: hier sind ihre Eindrücke in Bildern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.