Bildschirmfoto 2017-10-20 um 20.42.00

DSC_7451

(c) Veronika Potaturko

Das war einfach atemberaubend und wie Tatiana Tarasova sagte – „Es war eine hohe Kunst“. Nach dem Auftritt von Carolina Kostner gab es stehende Applaus. Anders konnte man einfach auf ihre Performance nicht reagieren. So zart, so emotional, so beeindruckend – 74.62 Punkte gaben die Preisrichter der Italienerin dafür. Die Frage war in der Luft – kann sie eventuell selbst Medwedewa schlagen? Theoretisch? NEIN. So könnte die Antwort von Medwedewa werden. Schließlich erreichte sie  80.75 Punkte, setzte wieder neue persönliche Bestmarke und machet wieder deutlich, dass es weder theoretisch noch praktisch geht, sie zu besiegen.

Cup of Russia: Fotoreportage – Teil 2