Vincent Zhou ist der neue Weltmeister bei Junioren

Mit insgesamt 258.11 Punkten sicherte sich der Eiskunstläufer aus den USA Vincent Zhou den Titel. Nach dem Kurzprogramm war er nur fünfter, es gelang aber ihm in der Kür zu “Casablanca” die Punkte nachzuholen. Mit quadruple Lutz, quad Salchow-triple Salchow, und quad Salchow, zwei 3A und vier anderen Dreiersürüngen sowie Level 4 für Schrittfolge sicherte er sich den Erfolg. Seine persönliche Bestleistung hat er dabei gleich um 34 Punkte verbessert und  die Goldmedaillie und den begehlrten Titel verdient gewonnen. Dmitri Aliev, der nach dem KP führte, konnte diese Leistung nicht übertrumpfen und bekam für die Kür 163.83 Punkte und insgesamt 247.31. Das reichte für den zweiten Platz. Sein Trainer Evgeni Rukavizin teilte bereits mit, dass Aliev in der nächsten Saison unter Senioren auftreten wird.

Alexander Samarin gewann Bronze.Bildschirmfoto 2017-03-16 um 19.45.17