Vor kurzem haben wir noch von von einem Crowdfunding-Projekt der Deutschen Eislauf-Union (DEU) zur Finanzierung der neuen Team-Kleidung für die Eiskunstlauf-Nationalmannschaft. Jetzt gibt es eine überraschende Wende im Projekt! Denn: Das Crowdfunding-Projekt wurde bereits vier Tage vor dem gesetzten Frist erfolgreich abgeschlossen und die gesuchte Summe in Höhe von 15 000 Euro gefunden! Und die grosse Zauberin heisst – Katarina Witt!

Die zweifache Olympiasiegerin trug einen entscheidenen Beitrag dazu bei. „Ich kann mich noch zu gut an meine erste Teamkleidung erinnern und wie stolz ich war. Das sollten die Sportler unbedingt ebenfalls erleben und daher habe ich ganz schnell das Projekt gesichert“, erklärte Katarina Witt gegenüber DEU. „Das sollte für unsere Athleten nochmal ein zusätzlicher Ansporn sein, dass Katarina Witt einen Teil der Team-Kleidung gesponsert hat“, kommentierte DEU-Vize-Präsident Florian Gerlach. „Wir bedanken uns im Namen des ganzen DEU-Teams herzlichst für die Unterstützung und den Zusammenhalt der deutschen Eiskunstlauf-Community in dieser besonderen Zeit.“ 

Aber auch die zahlreichen Fans dürfen dabei nicht vergessen werden. Das Projekt wurde auch durch ihre Spenden oder den Erwerb attraktiver Prämien unterstützt. „An der Bewerbung und Unterstützung des Projektes war die gesamte deutsche Eiskunstlauf-Community beteiligt: Ob Athleten, ehemalige Läufer, Trainer, Eltern, Mitglieder des medizinischen Teams, Preisrichter, Präsidium, Mitarbeiter, Vereine, Eiskunstlauf-Journalisten, Freunde, Fans und Follower – alle brachten sich unter dem Projekt-Motto „One Team, one Dream“ ein und leisteten ihren wertvollen Beitrag“, heisst es auf der DEU-Webseite.

Nun steht der Olympia-Saison nichts mehr im Wege und deutsche Eiskunstläufer und Eiskunstläuferinnen dürfen sich auf die schöne Design-Kleidung freuen und auf ihr Training konzentrieren. „One Team, one Dream“ hat noch einmal gezeigt, dass man gemeinsam viel mehr erreichen kann als alleine. Vor allem noch, wenn so eine grosszügige „Fee“ Katarina mitspielt.

Lesen Sie auch:

Eiskunstlauf-Nationalmannschaft braucht SIE!

Interview: Katarina Witt – So vieeeel Leben! (Die gekürzte Übersetzung aus PATINAGE-Magazine)

Witt: Show und Glamour gehören zum Eiskunstlauf dazu