12-Jähriger zeigt FÜNFachen Sprung?

(c) Instagram

Der russische Eiskunstläufer Maxim Beljavskij hat beim Training einen fünffachen Sprung gezeigt, was diverse Diskussionen in der Welt des Eiskunstlaufens auslöste. War es einer oder war es nicht? Der 12-Jährige, der bei Sergej Davydov in Moskau trainiert, hat ihn ja mit einer Sicherung bzw. in der Angel gezeigt. Immerhin wäre es der erste Versuch überhaupt, fünf Drehungen bei einem Sprung zu zeigen. ABER: die prominente Trainerin Tatjana Tarasova kritisierte das Ganze, denn mit so einer Sicherung zähle es nicht. bei den anderen Hilfsgeräten könnte man auch mehr zeigen.

Und was meint ihr, haben fünffache Sprünge eine Zukunft?

" Alex : ."