Die Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot haben bei der WM in Mailand nach einem starken Kurzprogramm zum Lindy Hop „That Man“ mit einer persönlichen Bestmarke von 82,98 Punkten die Führung übernommen. Wie die beiden im Vorfeld erklärten, war es für sie wichtig, das Kurzprogramm fehlerfrei zu laufen. Bei den Olympischen Spielen war es nicht der Fall, damals zeigte Bruno statt einen 3S nur einen 2S, jetzt war alles perfekt! „Wir laufen hier ohne Druck, es ist egal, welche Farbe die Medaille hat. Unser großes Ziel haben wir ja erreicht“, sagte Bruno Massot gegenüber deutschen Medien.

„Es war schwierig, wir sind Olympiasieger, aber das war gestern“, sagte Aliona Savchenko. „Heute sind wir bei der WM. Es war unser Ziel, unser bestes Kurzprogramm zu laufen, das hat uns in dieser Saison noch gefehlt. Was kann man sich noch mehr wünschen?“

Bei dieser WM in Mailand fehlen die chinesischen Titelverteidiger Sui Wenjing und Han Cong wegen eines Ermüdungsbruchs der 22-Jährigen. Auch Ksenia Stolbova und Fedor Klimov sind wegen einer Verletzung von Stolbova nicht am Start. Die Europameister Jewgenia Tarasowa und Wladimir Morosow (81,29)  zeigten auch ein sauberes und schönes Programm und sicherten sich vorübergehend den zweiten Platz. Die Franzosen Vanessa James/Morgan Cipres (75,32) haben auch Chance, bei dieser WM eine Medaille zu gewinnen. Momentan sind sie auf dem dritten Platz.

Himalaya Etienne war vor Ort und hier sind ihre Bilder:

Ergebnisse nach dem KP: