Olympics: Zagitova gewinnt das Kurzprogramm mit Weltrekord

Alina Zagitova führt nach dem Kurzprogramm bei den Olympischen Spielen mit einem Weltrekord. Für das höchstschwierigste Programm  bei der Damenkonkurrenz  hat Alina 82,92 Punkte erreicht.Die andere Top-Favoritin aus Russland Evgenia Medvedeva belegt vorübergehend (81,61) den zweiten Platz. Dritte wurde die Kanadierin Kaetlin Osmond. Carolina Kostner hat sich leider einige kleine Fehler geleistet, deshalb wird es für sie schwierig, für die Bronze in der Kür zu kämpfen. Aber diese Olympischen Spiele haben  bereits gezeigt, dass alles möglich ist und man nie aufgeben muss. „Ich habe alles gemacht, damit meine Trainer, Zuschauer sowie ich selbst zufrieden bleiben. Ich habe alles getan, um mein Maximum zu zeigen. Ich freue mich, dass ich meine Nerven unter Kontrolle hatte und sauber lief“, kommentierte Zagitova. Dabei betonte sie, dass sie und Evgenia Medvedewa in erster Linie gute Freundinnen sind und erst dann – Rivalinnen auf dem Eis.

 

Doping-Offiziere verhindern Zagitova beim Training

Der schwarz-weiße Schwan Alina Zagitova: „Im Sport muss man Härte zeigen“