Chafik Besseghier meldet sich mit einem starken KP zurück

Chafik Besseghier, den das französische Publikum in Grenoble vermisst hat, meldet sich zurück. Nach  dem KP bei den französischen Meisterschaften in Nantes liegt er mit 80,50 Punkten auf dem ersten Platz. „Ich bin  heute sehr glücklich mit meinem Programm“, sagte Chafik. Er ist zwar noch nicht ganz in Form, nach der Lungenerkrankung (Pneumoterax) musste er alle seine GP-Etappen verpassen. Aber es geht vorwärts. „Ich muss kämpfen, es ist schwierig, aber ich muss kämpfen“, sagte er. Denn wer sonst wird noch für ihn kämpfen, wenn nicht er selbst? Deshalb darf er sich keine große Fehler leisten und auf volles Risiko gehen.

Romain Ponsart zeigte sein „je suis malade“-Programm und erreichte damit 76,14 Punkte. Dritter wurde Philip Warren mit 69,63 Punkten. Und der Kampf für den dritten Platz wird in der Kür sehr spannend sein. Adam Siao Him Fa, der aktuell in Poitiers bei Brian Joubert trainiert, könnte ihm diesen Platz in der Kür bestreiten (68,48). Auch der französische Meister 2016 Kevin Aimoz liegt knapp hinter ihm (67,42).