GP Internationaux de France 2017: die Kür