Der russische Eiskunstläufer Sergej Voronov hat in Japan den Erfolg seines Teamkollegen Mikhail Kolyada wiederholt (in China) und auch seine GP-Etappe gewonnen. Das ist der erste Sieg in seiner Karriere bei einer GP-Serie. Voronov zeigte in Japan ein sehr schönes sauberes Programm zu Sarabanda Suite (die Kür). Mit einem Unterscheid von etwa zehn Punkten sicherte er sich die Goldmedaille.  Adam Rippon wurde zweiter, er hat 261,99 Punkte erreicht. Alexei Bychenko aus Israel sicherte sich die Bronze. Der japanische Olympiasieger und Favorit dieses Wettbewerbes Yuzuru Hanyu musste verletzungsbedingt den Wettbewerb absagen. Beim Training stürzte  er schwer.