Volvo Open Cup: Müller und Dieck gewinnen in Riga

Katharina Müller und Tim Dieck (Archiv)

Nachdem die Dortmunder Eistänzer Katharina Müller und Tim Dieck die erste Olympia-Norm für die Olympischen Spiele in Südkorea erreicht haben, sind sie nach Riga gereist. Sie wollen weitere Punkte sammeln, um bessere Chancen  für einen Startplatz in Pyeongchang  zu bekommen. Schließlich gibt es  große Konkurrenz für den einzigen Startplatz:  Nur ein deutsches Eistanz-Paar darf an den Olympischen Winterspielen 2018 teilnehmen. In Riga haben sie die höchste Punktzahl erreicht, und damit in Riga den ersten Platz belegt. „Es gibt immer Punkte an denen wir noch hart arbeiten müssen, aber wir sind überglücklich diesen Wettkampf so zu beenden. Mit einer Gesamtpunktzahl von 152,96 Punkten konnten wir unseren ersten Platz vom Vortag behaupten und haben unsere erste Medaille in dieser Saison gewinnen können. Und dann auch noch eine Goldene!“, haben die beiden in ihrem Blog geschrieben.

Herzlichen Glückwunsch!