Maxim Kovtum

Maxim Kovtum

Auch der russische Eiskunstläufer Maxim Kovtun hat bereits die Musik zu seinen neuen Programmen mitgeteilt.  Sein Kurzprogramm wird er zu Flamenko-Musik laufen und für die Kür hat er die Musik von Pink Floyd ausgewählt. An beiden Programmen hat er mit Ilya Averbukh und Elena Maslennikova gearbeitet. Außerdem haben dabei Misha Ge und Sergej Verbillo geholfen. Er möchte demnächst zwei Vierersprünge im Kurzprogramm und drei in der Kür zeigen, sagte er gegenüber FSRussia.