Easter camp 2017 in Liedekerke

IMG_5789

Etwa 50 junge Eiskunstläufer aus fünf Ländern kamen in der ersten Aprilwoche nach Liedekerke (Belgien), um mit prominenten Eiskunstläufern zu trainieren. Die Gastgeber Kevin Van den Perren und Jenna McCorkell hießen alle bei ihrem traditionellen „Easter camp 2017″ willkommen. Diesmal hatten sie aber einen besonderen Gast, der als Trainer sie unterstützte –mit dabei war der französische Weltmeister Brian Joubert.

„Als wir noch beide bei den Wettbewerben liefen, waren wir gut befreundet. Wir wollten immer Brian zu unserem Camp einladen. Das klappte aber wegen der französischen Tournee nicht, in diesem Jahr konnte er aber kommen“, freute sich der Belgier. „Es ist nett, einander wiederzusehen“, so er weiter. Jenna und Kevin wollen den jungen belgischen Eiskunstläufern die Möglichkeit geben, unterschiedliche Erfahrungen zu sammeln und ihre Leistungen zu verbessern. „Aber das ist nicht leicht“, sagte van den Perren. Auch für Kevin, Jenna und Brian ist es eine gute Möglichkeit, bei so einem internationalen Trainingscamp ihre Erfahrungen als junge Trainer auszutauschen und voneinander zu lernen. „Man lernt ja das ganze Leben lang“, erklärte Kevin, der in Liederkerke jetzt als Trainer eine Vollzeitstelle hat. Früher hat Kevin Van Den Perren auch hier als Sportler trainiert. „Unsere Eishalle ist sehr schön und sehr sauber“, sagte er stolz – und das stimmt – die Bedingungen scheinen wunderbar zu sein. Allerdings sei die Eisfläche in der Mitte etwa 24 cm höher. „Für die Pirouetten ist es schlecht, aber wir lassen es als meine Entschuldigung für meine Pirouetten gelten“, sagte Kevin und lächelte.