17122160_10158278133715082_863032742_o

Foto: (c) Theresa Marka

Bei dem 2. ISU Cup of Tyrol in Innsbruck haben die Österreicher Miriam  Ziegler und Severin Kiefer mit insgesamt 171, 52 Punkten gewonnen. Das sind zehn Punkte mehr als bei den zweitplatzierten Russen Alisa Efimova und Aleksander Korovin (161,58).

„Es hat uns sehr gefreut, wieder einen internationalen Wettkampf in Österreich laufen zu können. Im Kurzprogramm haben wir mit dem dreifach Toeloop statt dem Lutz etwas Risiko raus genommen und das hat hier schon recht gut funktioniert. In der Kür heute sind uns die Sprünge (3Lz und 3T2T2T) nicht so gut gelungen wie im Training, aber wir konnten den Rest des Programmes eine gute Performance ablegen“, kommentierte Severin Kiefer anschließend. Für die beiden war es eine neue Situation als Führende in die Kür zu gehen. Aber sie haben es wirklich gut gemeistert. „Wir haben uns darüber nicht viele Gedanken gemacht und wollten einfach nur zeigen, was wir uns im Training erarbeitet haben“, fügte der österreichische Paarläufer hinzu. Für Miriam und Severin sei es bei diesem Wettbewerb besonders wichtig gewesen, nochmal gute Wettkampferfahrung zu sammeln. Nach diesem Sieg können sie wirklich mit einem guten Gefühl zu den Weltmeisterschaften nach Helsinki fahren. Herzlichen Glückwunsch!

Bildschirmfoto 2017-03-04 um 12.25.58