Europameisterschaft in Ostrava: Kurzprogramm der Damen

Nach dem Kurzprogram der Damen führt die Weltmeisterin Evgenia Medvedeva, die mit ihrem hervorragendem Program fast eine Weltrekorde gebrochen hat. „Ich wollte bessere Noten als beim Grand Prix Finale bekommen, aber es klappte nicht. Aber im großen und ganzen bin ich heute zufrieden“, sagte sie. Für ihr Kurzprogramm in Ostrava hat sie 78,92 Punkte bekommen. Anna Pogorilaya ist zweite, sie hat 74,39. Anna plädierte nach ihrem Auftritt dafür, dass das Eiskunstlauf vor allem bei der Damenkonkurrenz mehr weiblich und nicht kindlich wirkt. Großes Comeback feierte die Italienerin Caroline Kostner, die jetzt in Sankt-Petersburg bei Alexey Mishin trainiert. Und er hat wirklich große Erfahrung mit den Sportlern, die nach der Pause wieder bei den Wettbewerben starten (z. B. E. Plushenko).

Auch die Französin Laurinne Lecavelier zeigte ein sehr schönes Programm und sicherte sich den fünften Platz.

Bildschirmfoto 2017-01-25 um 19.43.35

Himalaya Etienne war in Ostrava vor Ort. Hier sind einige Eindrücke des Tages in einer Bildergalerie zusammengefasst: