Der russische Eiskunstläufer Konstantin Menshov teilte Sovsport mit, dass er seine Karriere beendet und er nun Kinder in Sankt-Petersburg trainieren wird. Hauptgrund dafür sei seine Verletzung am Hand.“Schade, dass ich nicht bei der WM auftreten konnte“, sagte er im Interview und gab an, dass sein höchster Erfolg die Bronze bei der EM war. „Und ich habe geschafft, zwei unterschiedliche Quads in einem Programm zu zeigen“.

Konstantin Menshov, Denis Ten und Tatsuki Machida

Konstantin Menshov, Denis Ten und Tatsuki Machida