Elena Radionova

Russische Eiskunstläuferin Elena Radionova erzählte gegenüber Championat von ihrem neuen Kürkleid, das sie selbst entworfen hat. „Ich habe mir den Film „Titanic“ wieder angeschaut, habe nach den typischen Kleidern aus den damaligen Zeiten gesucht und dann habe ich meine Wahl getroffen – es ist eine Version des Abendkleides aus dem Film aber für den Wettkampf angepasst“.

Außerdem teilte Elena mit, dass sie den dreifachen Axel nicht üben wird. „Ich meine, dass der Eiskunstlauf der Frauen sich in die Richtung der schönen Linien und Übergängen entwickeln soll. Wenn alle sich ausschließlich auf Sprünge konzentrieren, wird unsere Sportart nicht mehr so schön aussehen“.

In diesem Interview bedauerte sie auch, dass der französische Eiskunstläufer Florent Amodio nach der EM in Bratislava seine Karriere beendet hat. „Schade, dass er Schluss gemacht hat, er ist ein außergewöhnlicher Läufer und könnte noch jahrelang seine Fans mit seinen tollen Programmen begeistern“.