In seinem Blog teilte der spanische Eiskunstläufer Javier Raya mit, dass er in Kanada mit solchen Trainern wie Brian Order, Tracy Wilson und  Ghislain Brian arbeiten wird. Zum ersten Mal wird er das ganze Jahr im Ausland trainieren, das ermöglicht ihm, seine Leistungen zu verbessern. Javier bedankte sich  in seinem Beitrag bei dem heimischen Eislaufverein für die Unterstützung.

Außerdem berichtete er im Blog von seinen neuen Programmen. Sein Kurzprogramm wird er zu einem Soundtrack aus dem Film „Saturday Night Fever“ laufen. Das wurde von Joey Russell choreografiert. An der Kür hat Raya, wie bereits berichtet, mit Antonio Najarro gearbeitet. Dafür hat er eine Geigenmusik gewählt – ein Stück von Fernando Egozcue und Malikian Ara.

Auch die Ziele für die Saison stehen bereits fest – der Spanier möchte unter Top12 bei der Europameisterschaft sein, einen Startplatz für die WM haben und sich an vielen internationalen Wettbewerben teilnehmen.

Lesen Sie auch:

Javier Raya möchte in seine Programme einen Quad einbauen

Javier Raya arbeitet mit Antonio Najarro