beitragsbild_man

Dmitri Aliev aus Russland gewinnt JGP in Riga

Sensationell kletterte der russische Eiskunstläufer Dmitri Aliev vom 6. Platz im KP auf den ersten Platz in der Kür und gewann mit 209.92 Punkten den JGP in Riga. Deniss Vasiljevis ist der Zweite, er hat 204.60 Punkte. Bronze ging an Alexei Krasnozhon aus den USA (194.68).

Dmitri Aliev trainiert bei Evgeni Rukavitsin. Olga Glinka hat sein Kurzprogramm choreografiert, an der Kür arbeitete Valentin Molotov. Im KP läuft Aliev zu Gary Moore, das ist das erste Mal, dass er zu einer Blues-Musik läuft.  In der Kür hören wir die Musik aus „Notre Dame de Paris“. „Ich wollte von Anfang an ein ruhiges Programm haben, damit ich mit Spaß laufen kann und dabei Gefühle übertrage. Ich glaube, es ist ein interessantes Programm geworden“, sagte Dimitri zu FSRussia. Außerdem sagte Aliev, dass er Sprünge sehr mag.

Ergebnisse

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.