Der russische Eiskunstläufer Alexander Samarin hat gegenüber FSRussia über seine Programme erzählt. Diese Programme wird er beim JGP in Bratislava zeigen. „Beide Programme hat Nikita Michailov gestaltet und es hat mir gefallen, mit ihm zu arbeiten“, berichtete Samarin. Im Kurzprogramm wird Alexander zu einer französischen Melodie „cest toi“ laufen. „Ich lerne Französisch in der Schule und kann verstehen, worum es geht. In Kürze – es geht um die Liebe, eine Liebe, die man nur ein Mal im Leben erlebt“. Dieses Programm widmet er allerdings seiner Mutter, der Trainerin und seinen Zuschauern. In der Kür wird er zur Musik aus dem Film „Pearl Harbour“ laufen und wird einen Militärpiloten darstellen.