beitragsbild_man
News

Alexander Johnson will in der nächten Saison Quad springen

Der amerikanische Eiskunstläufer Alexander Johnson will in der nächsten Saison den Vierersprung in seine Programme einbauen.  „Ich habe zwei neue Programme vorbereitet und fange die neue Saison bei Broadmoor Open an“. Das Kurzprogramm wird er zu dem Lied „Trance“ laufen, das Programm wurde von Catarina Lindgren und  Christopher Dean choreografiert. Die Kür hat Tom Dickson choreografiert und besteht aus drei Teilen:  „The Christ Trilogy“ von Havasi, dann kommt ein Teil mit  Saxophone und am Ende folgt der Teil „In the act of Creation“.  „Ich mag die Freiheit die ich durch Choreografie habe“. Den Quad will Alexander in die Kür zu einbauen, aber erst nach Nationalmeisterschaften.  Außerdem hat Johnson geschrieben, dass er an seiner Choreografie mit Ilja Kulik arbeiten möchte.

Alexander Johnson
Alexander Johnson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.