beitragsbild_lady

Anscheinend arbeitet die bis 15. Mai 2016 wegen Doping-Skandal mit ihrem Ex-Freund gesperrte Karolina Kostner an neuen Programmen. Nach Angaben von Alexej Mischin, war die italienische Weltmeisterin in der Akademie von Stephane Lambiel in der Schweiz. „Sie hat mit der Musik „Adagio“ von Albioni gearbeitet“, erklärte  Mischin gegenüber R-Sport. Gleizeitig arbeitete er dort mit seiner Einskunstläuferin Liza Tuktamysheva. „Sie hat unsere Übungen beobachtet und bat um  Erlaubnis, mitzumachen“.

Karolina Kostner
Karolina Kostner

 

Von Alexandra